Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

§ 10 Stiftungsrat

(1)        Der Stiftungsrat besteht aus

·             3 - 7 von der Stifterversammlung gewählten Personen und zusätzlich

·             aus den Stiftern, deren Teilstiftung mindestens    10.000,-  betragen hat, bzw. deren Nachfolgern, sofern sie nicht auf den ihnen zustehenden Sitz im Stiftungsrat verzichtet haben.

(2)        Der Stiftungsrat wählt aus seiner Mitte auf die Dauer von drei Jahren einen Vorsitzenden und einen stellvertretenden Vorsitzenden. Wiederwahl ist zulässig.

(3)        Mitglieder des Stiftungsrats dürfen nicht zugleich dem Vorstand angehören. Wird ein Stifter, der aufgrund der Höhe seiner Teilstiftung Anspruch auf einen Platz im Stiftungsrat hat, in den Vorstand gewählt, so ruht seine Mitgliedschaft im Stiftungsrat während der Tätigkeit als Vorstandsmitglied. 

(4)        Die gewählten Mitglieder des Stiftungsrats können jederzeit aus wichtigem Grund abberufen werden. Der Beschluss bedarf einer Mehrheit von zwei Dritteln der Mitglieder des Stiftungsrates. Das betroffene Mitglied ist bei dieser Abstimmung von der Stimmabgabe ausgeschlossen; ihm soll jedoch zuvor Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden.

§ 11 Aufgaben des Stiftungsrates

Der Stiftungsrat berät, unterstützt und überwacht den Vorstand bei seiner Tätigkeit.

Er hat folgende Aufgaben:

a.          Wahl und Abberufung der Vorstandsmitglieder

b.          Beratung des Vorstandes

c.          Genehmigung des jährlichen Wirtschaftsplans

d.          Genehmigung der jährlichen Jahresabrechnung einschließlich Vermögensüber- sicht

e.          Stellungnahme zum jährlichen Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks

f.            Wahl des Prüfers

g.          Entlastung des Vorstandes

h.          Beschlussfassung (gemeinsam mit dem Vorstand) über

·             Zustiftungen in Form von Sachwerten

·             Transaktionen über € 20 000,-

·             Anträge an die Aufsichtsbehörde auf

·           Rückgriff auf die Substanz des Stiftungsvermögens

·           Änderungen der Verfassung

·           Aufhebung der Stiftung

·           Zusammenlegung der Stiftung mit einer oder mehreren anderen Stiftungen

§ 12 Stifterversammlung

Die Stifterversammlung ist die Versammlung der Stifter.

§ 13 Aufgaben der Stifterversammlung

Die Aufgaben der Stifterversammlung sind:

a.          die Entgegennahme der Berichte des Vorstands und der Stellungnahmen des Stiftungsrats über die Erfüllung der Stiftungszwecke

b.          die Wahl der 3 - 7 wählbaren Mitglieder des Stiftungsrats sowie von bis zu fünf Ersatzmitgliedern, die in festgelegter Reihenfolge Plätze im Stiftungsrat einnehmen, wenn diese frei werden (z.B. durch Rücktritt von Stiftungsratsmitgliedern, Wahl von Stiftungsratsmitgliedern in den Vorstand).

§ 14 Geschäftsführung

(1)        Bei der Verwaltung und Anlage des Stiftungsvermögens sind die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung zu beachten.

(2)        Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

(3)        Der Vorstand erstellt innerhalb von drei Monaten nach Ablauf des Geschäftsjahres einen Jahresbericht und eine Jahresrechnung. Die Jahresrechnung ist durch einen Prüfer, der nicht Mitglied des Vorstandes sein darf, zu überprüfen.